Wer ist Chiara Lubich?
PDF Drucken
 
Vergrößern +

Am 7. Dezember 1943 konnte sich die 23jährige Chiara Lubich sicherlich nicht vorstellen, dass einige Jahrzehnte später Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter vier Päpste und führende Vertreter anderer christlicher Kirchen sich ungemein positiv über sie und ihr Werk äußern würden.

Sie hatte keine Vorstellung davon, was sich in den 88 Jahren ihres Lebens ereignen würde und wusste nicht,  dass Millionen Menschen ihr folgen  und sie mit ihrem Ideal 182 Länder der Welt erreichen würde.

Konnte sie ahnen, dass sie eine neue Phase der Gemeinschaft innerhalb der katholischen Kirche einleiten und noch nie beschrittene Wege des ökumenischen Dialogs einschlagen würde?

Und ganz sicher kam ihr nicht in den Sinn, dass zu ihrer Familie Menschen gehören würden, die sich zu einem anderen Glauben bekannten und auch solche, die sich zu gar keiner Religion zugehörig fühlten. Ihr war ja noch nicht einmal klar, dass sie dabei war, eine Bewegung zu gründen.

Vergrößern +
 
Aus dem Leben
 
 
Artikel
Generalversammlung der Fokolar-Bewegung: Stichwort Mitbeteiligung
15. Juli 2014 |
2
 
2014-06-02-17
Ein kurzer Blick auf die Vorbereitung der Generalversammlung der Fokolar-Bewegung im September 2014. Sie wurde weltweit unter größtmöglicher Beteiligung durchgeführt und von einer eigenen Kommission zusammengefasst. Das Wort einigen Kommissionsmitgliedern.
Maria Voce: Dankbarkeit, Freude, neuer Elan
14. Juli 2014 |
8
 
MariaVoce
Ein Brief der Fokolar-Präsidentin im Hinblick auf die kommende Generalversammlung im September 2014.
USA: Luminosapreis 2014
7. Juli 2014
 
20140707_02_a
Rev. John Armstrong, der Gründer des ACT3networks, wurde am 21. Juni 2014 mit dem diesjährigen Luminosapreis der Fokolar-Bewegung in den Vereinigten Staaten ausgezeichnet.
 
12345...»