Italien/2 erinnert an Chiara Lubich

Italien/2 erinnert an Chiara Lubich

Aus allen Teilen Italiens kommen Berichte, wie die Bevölkerung drei Jahre nach dem Tod der Gründerin der Fokolar-Bewegung ihre Liebe zu Chiara zum Ausdruck bringt.

[weiter]

Belfast: Jenseits unsichtbarer Mauern

Belfast: Jenseits unsichtbarer Mauern

20 Jahre nach dem Friedensvertrag sind wir nach Belfast gefahren und haben dort die immer noch sehr tiefen Spaltungen mit Händen greifen können, aber auch die Anstrengungen, die von vielen Menschen unternommen werden, um einen wirklichen Frieden herzustellen.

Portugal: Das RAISE-Projekt

Portugal: Das RAISE-Projekt

AMU – die NGO der Fokolar-Bewegung – hat in Portugal mit diesem Projekt eiine konkrete Antwort auf die dramatische Arbeitslosigkeit im Land gegeben, in Zusammenarbeit mit der „Wirtschaft in Gemeinschaft“.

Die Geschichte von José Pintor

Die Geschichte von José Pintor

Die Karriere eines brasilianischen Schauspielers wurde von einer fortschreitenden Krankheit brüsk unterbrochen. „Mein Leben wurde in den Händen Gottes neu geformt.“

Meeting der Jugendlichen für eine geeinte Welt

Meeting der Jugendlichen für eine geeinte Welt

Make visible change: 28. April bis 1. Mai – 3 Tage Dialog, Workshops, Austausch, Expo von Inutiativen und Diskussionsforen. Stadtbesichtigung von Rom und Gelegenheit, an den Feierlichkeiten zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II teilzunehmen.

[weiter]

Chiara in New York 1964/65

Chiara in New York 1964/65

Chiara Lubich hat bereits vom 28. März bis 2. April 1964 und vom 8. bis 22. April 1965 Reisen in die Vereinigten Staaten unternommen. Diese Aufnahmen von Eli Folonari, unterlegt mit Musik von Gen Rosso, wurden zum großen Teil bisher nicht veröffentlicht.

[weiter]