Syrien: Eine traurige Fastenzeit

Syrien: Eine traurige Fastenzeit

Der Erzbischof von Damaskus berichtet aus seinem Land, das seit sechs Jahren im Krieg lebt: Ruinenfelder, zerrissene Familien, zerstörte Kindheit, menschenleere Pfarreien, ein Volk, das täglich um Wasser und Nahrung kämpfen muss.

[weiter]

Fastenzeit: Zeit der Umkehr

Fastenzeit: Zeit der Umkehr

Vor allem frei werden von sich selbst. Lassen wir uns auf diesem Weg begleiten von einigen Gedanken von Klaus Hemmerle, dem früheren Bischof von Aachen (1929-1994).

[weiter]
Ein Licht im Dunkel der Barackensiedlung

Ein Licht im Dunkel der Barackensiedlung

Mathare, eine Barackensiedlung in Nairobi (Kenia), in der 500.000 Menschen wohnen. Einige Fokolar-Familien halten während der Woche Schule in einer kleinen Kapelle, um den Kindern wenigstens ein Minimum an Bildung zu vermitteln. Ein Hoffnungszeichen

Familie: die vergoldete Wunde

Familie: die vergoldete Wunde

Ein Ehepaarr rät Laura und Federico, an einem Kurs in Loppiano teilzunehmen. Hier werden sie mit der Kunst konfrontiert, Verwundungen mit dem Gold der Vergebung zu heilen.

[weiter]

Wer ist Jesus der Verlassene für mich?

3
Wer ist Jesus der Verlassene für mich?

Noemi Sánches, die ihr Diplom in Trinitarischer Ontologie am Universitätsinstitut Sophia in Loppiano erworben hat und derzeit ihren Doktor in Philosophie an der Universität Perugia macht, erzählte beim Jugendkongress der Fokolar-Bewegung im November 2016 folgende Erfahrung.

[weiter]

Chiara hat uns die Liebe gelehrt

1
Chiara hat uns die Liebe gelehrt

Anlässlich des 50jährigen Bestehens der ‘Neuen Familien’ sprachen wir mit Anna Maria und Danilo Zanzucchi, die zu den ersten verheirateten Fokolaren gehören, die Chiara Lubich gefolgt sind. Auch die Eheleute sind zur Heiligkeit berufen.

[weiter]